Was ist Superfood?



11021199_10202451069197936_2938735090832892903_n

Der Begriff Superfood wird vor allem für pflanzliche Lebensmittel verwendet. Aufgrund des Nährstoffgehalts wird den Superfoods ein höherer gesundheitlicher Nutzen zugesprochen. Die wissenschaftliche Beweislage ist umstritten. Allerdings müssen wir bedenken, dass die Inhaltsstoffe von Obst, Gemüse, Beeren, Nüssen, Kräutern und deren Wirkweisen im Körper, weitgehend unbekannt sind. Viele Strukturen sind nicht identifiziert. Oder man kennt die biochemische Struktur, weiß aber nichts zu deren Funktionen im Körper. Zudem sind diese Prozesse sehr komplex. Die Nährstoffe sind funktionell voneinander abhängig und keine Alleingänger.

Beispielsweise sind die sekundären Pflanzenstoffe erst seit gut zwei Jahrzehnten im Fokus der Wissenschaft. Beginnend mit der Rotwein-Studie fiel auf, dass Franzosen weniger unter Herzkreislauf-Erkrankungen leiden als Deutsche. Man führte dies auf die Inhaltsstoffe roter Trauben zurück.

Ich persönlich finde es großartig, dass pflanzliche Lebensmittel zunehmend einen Imagegewinn erfahren. Nach gut 20 Jahren Ernährungsberatung kann ich sagen, über 90% meiner Klienten und Patienten haben das gleiche Problem: Zu wenig pflanzliche Lebensmittel im Speiseplan. Manche kommen mit 2 Äpfeln und ein mal Erbsen und Möhren aus der Dose pro Woche aus.

Ja, wir wissen, dass wir damit ein höheres Risiko haben Zivilisationskrankheiten zu entwickeln. Aber mal ehrlich: Interessiert Dich das?? Also mich nicht. Die größte Motivation richtig zu essen und mich zu bewegen ist, dass ich mich seit dem 10 Jahre jünger fühle. Manchmal auch 15 ;-D

Mein erstes Superfood A-Z Profil werde ich der Acai-Beere widmen. Ich erzähle Euch, was drin ist, woher sie kommt, wie ihr sie bekommt und wie ihr die Beeren einfach in Eurem Essen unterbringen könnt.

Artikel anzeigen

Superfoodwoman ist online!



Young mother with little son working on her laptop

© Ekaterina Pokrovsky – Fotolia.com

 Hallo Ihr Lieben!

Ich freue mich, dass Du auf meiner Website gelandet bist. Superfoodwoman richtet sich an Frauen, die berufstätig sind und vor allem das Gefühl haben, ihrem Anspruch sich selbst und ihre Familie gesund zu ernähren, nicht gerecht zu werden. Hier gibt es keine langatmigen Kochvideos, sondern Tipps, die Du innerhalb weniger Minuten umsetzen kannst. Du wirst alle Superfoods kennenlernen, die Dein Immunsystem stärken, als natürliches Antiaging wirken, Dich im Sport unterstützen, Dir beim Abnehmen helfen und vor allem so lecker sind, dass Du sie mit Deinen Kindern oder Gemüsemuffelpartner teilen kannst. Die Tipps sind immer pflanzlich. Bewusst möchte ich Dir überlassen, ob Du Fleisch isst, vegetarisch, vegan oder rohköstlich isst. . Hier kommt es vor allem darauf an, den Anteil an Obst, Gemüse, Beeren, Samen, Hülsenfrüchten und Nüssen in Deinem Essen unkompliziert zu steigern.

Starten werde ich mit den Superfood A-Z-Profilen. Jede Woche wird ein Neues vorgestellt, jeweils mit Einsatzempfehlungen und Wirkungen in Deinem Körper.

Die Rubrik Pink Smoothies  wird den pinkfarbenen Smoothies gewidmet. Natürlich liebe ich die grünen Smoothies auch sehr. Aber ich finde die frauenfreundlichen Farben sind eine Einstiegshilfe für Smoothie Neulinge.

Und natürlich geht es in Shake for Shape um die Gewichtsoptimierung.

Artikel anzeigen